Vertrauen und Mitarbeit

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Ihr Befinden unbedingt Ihrem Arzt mit.

Damit helfen Sie, die richtige Auswahl und Dosierung Ihrer Medikamente zu finden. Wenn Sie glauben, dass bestimmte Medikamente bei Ihnen zu Nebenwirkungen führen, sollten Sie sofort mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin sprechen. Denn auch wenn moderne Medikamente die Symptome deutlich lindern und Ihre Lebensqualität erhöhen - manchmal sind unerwünschte Begleiterscheinungen nicht auszuschließen.

Wichtig ist eine dauerhafte und regelmäßige Einnahme.

Im Laufe der Behandlung kann es durchaus vorkommen, dass die Wirkung nachlässt und sich Ihre Krankheitssymptome wieder verschlechtern. Sie sollten in einem solchen Fall nicht eigenmächtig handeln und beispielsweise die Dosierung Ihres Medikamentes erhöhen, sondern Ihren Arzt informieren.

Führen Sie ein Patiententagebuch.

Für Ihren Arzt/Ihre Ärztin ist es sehr wichtig zu wissen, wann und unter welchen Umständen sich Ihr Befinden verschlechtert hat. Sie können dazu Ihre Beschwerden in einen Therapieverlaufskalender eintragen und es dann dem Arzt vorlegen. Ihre bisherige Behandlung wird dann Ihrem gesundheitlichen Zustand angepasst.

Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
verify here.


letzte Änderung 19. Februar 2016, 10:24 Uhr

produced by GPM mbH

Erweiterte Suche

Suchergebnisse filtern auf folgende Bereiche




Merz [Logo] Merz [Logo]

Vertrauen und Mitarbeit - parkinsoninfo.de

URL: http://www.parkinsoninfo.de/therapie/vertrauen_und_mitarbeit/index.jsp
Stand: 25-Sep-2017, 05:09 PM
© 2017 Parkinson-Info. Alle Rechte vorbehalten.