Seitenlinks

Service & Selbsthilfegruppen bei Parkinson

Selbsthilfegruppen

Im Krankheitsverlauf von Parkinson kann es vorkommen, dass Betroffene ihre sozialen Kontakte reduzieren. Scham und Angst spielen oftmals eine große Rolle bei diesem Rückzug aus dem öffentlichen Leben. Um die eigene Erkrankung besser zu verstehen und mit der neuen Lebenssituation besser umzugehen, ist es jedoch sinnvoll, offen über das Thema Parkinson zu sprechen.

Häufig ist es hilfreich, seine Probleme direkt mit anderen Betroffenen zu besprechen. Zu hören, wie andere mit der Erkrankung umgehen, Tipps und Anregungen von Betroffenen zu erhalten. In den Parkinson-Selbsthilfegruppen können Fragen gestellt werden, die von Menschen auf Augenhöhe beantwortet werden. Dieser Austausch kann allen Gruppenteilnehmern helfen, besser mit der Parkinsonerkrankung umzugehen.

Über den Bundesverband der Deutschen Parkinson Vereinigung erhalten Sie Adressen zu Selbsthilfegruppen und weitere wichtige Informationen, Termine etc.

Deutsche Parkinson Vereinigung e. V. – Bundesverband

Internet: www.dpv-bundesverband.de

Moselstr. 31
41464 Neuss

Tel.(dienstlich): 02131/ 740 270
Fax (dienstlich): 02131/ 45445
E-Mail: kontakt@dpv-bundesverband.de

1. Vorsitzende: Tina Siedhoff

Deutsche Parkinson Vereinigung e. V. Landesgruppe RLP / Saarland

Franz Hubert Kappes (Landesbeauftragter)
Gestadestraße 8 & 10
54492 Zeltingen-Rachtig

Tel.: 06532 – 3488
Fax: 06532 – 958737
Mobil: 0174 – 8313131

parkinson.wittlich@web.de

Deutsche Parkinson Vereinigung e. V. JuPa RLP-Nord (Junge Parkinsonkranke)

Stefan Schaaf
Im Auelsgarten 11
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Tel.: 02641–79414;
Mobil: 0157-35663400

juparlp.nord@yahoo.de
www.jupa-rlp-nord.de

Deutsche Parkinson Vereinigung e. V. JuPa RLP-Süd (Junge Parkinsonkranke)

Franz Hubert Kappes (Landesbeauftragter)
Gestadestraße 8 & 10
54492 Zeltingen-Rachtig

Tel.: 06532 – 3488
Fax: 06532 – 958737
Mobil: 0174 – 8313131

parkinson.wittlich@web.de

Seitennavigation